Schreibimpuls am Mittwoch – Eindrücke

Beim heutigen Schreibimpuls geht es darum, sich ganz auf einen deiner Sinne zu konzentrieren. Beim Schreiben – oder besser gesagt beim Beschreiben eines Ortes, einer Begegnung, eines Erlebnisses stehen uns meistens alle unsere Sinne zur Verfügung, um unsere Eindrücke davon wiederzugeben. Und wir suchen uns die eindrücklichsten aus, damit diejenigen, die unseren Text lesen, sich ein Bild machen können. Die Idee für heute ist, sich auf einen Sinn zu beschränken. Nimm dir eine Szene vor, die du bereits geschrieben hast (vielleicht etwas aus den vorhergegangenen Schreibimpulsen) und suche dir einen Sinn aus – tasten, sehen, fühlen, schmecken, riechen, hören. Wenn du nur diesen einen Sinn benutzen darfst, wie würde das die beschriebene Szene beeinflussen? Verändern? Jeder der Sinne kann die Tür zu einer anderen Geschichte öffnen … in diesem Sinne:

TürOffenWenn du magst, kannst du dieselbe Szene auch für jeden einzelnen unserer Sinne durchspielen und schauen, was sich jeweils verändert. Viel Spaß beim Austesten! :-)

Schreibimpuls am Mittwoch – ein Ort

Eine Schreibanregung, die gleich aus deiner Umgebung kommt. Denn dieses Mal geht es um einen noch existierenden Ort – im Gegensatz zum Schreibimpuls vom 20.07., da ging es um einen Ort, den es nur noch in deiner Erinnerung gibt.Aber kreativ schreiben lässt es sich natürlich auch mit dem Naheliegenden.

Also such dir einen Ort, an dem du täglich bist, oder täglich vorbeikommst und nimm dir etwas Zeit. Vielleicht ist das der Hinterhof, den du durch einen Hauseingang jedes Mal auf dem Weg zur Arbeit siehst, und der dich schon lange neugierig macht. Oder deine Lieblingsstelle im Park. Ein Café, der Platz unter deinem Lieblingsbaum, eine Bank auf einem Friedhof, eine kleine Bucht am Badesee, eine Nische am Kanal, ein Platz oben auf einem Berg – nimm einen Ort, an dem du dich gerne aufhältst, denn du sollst dort erst einmal ein bisschen Zeit verbringen, ganz ohne ein Wort zu schreiben.

Wandere ein bisschen an dem Ort herum, such dir eine Stelle, an der du dich gut und gerne eine Weile aufhalten magst. Lass den Ort auf dich wirken. Was kannst du hören, riechen, wie fühlt sich der Ort an, wie schmeckt hier die Luft, was kannst du ertasten, wie fühlt es sich auf der Haut an, was zieht deinen Blick an … sammle Eindrücke mit allen deinen Sinnen. Mach dir eine Liste mit deinen Eindrücken, entweder nur im Kopf oder auch schon auf Papier.

ProfilbildWenn du lange genug gesammelt hast, wähle für jeden Sinn einen Eindruck aus und beschreibe mit ihnen diesen Ort.

Und wenn du magst, lass andere hier in den Kommentaren an deinen Ortseindrücken teilhaben. :-)